Willkommen in Falkensee
0 30/6 92 02 10 52 ← Zurückgehen

Mit dem eigenen Hauskraftwerk ist man bei der Stromversorgung immer auf der sicheren Seite.

03322/2796550 03322-2796550 033222796550
Energiepark-Brandenburg erneuerbare Energien Vertriebs GmbH
Thomas Wetzel
Adresse:Schwartzkopffstraße 17, 14612 Falkensee
Telefon:0 33 22/2 79 65 50
Website:www.energiepark-brandenburg.de

Licht an bei Stromausfall

Stand: Juni 2019

Mit eigenem Strom ist man selbst bei spektakulären Havarien, wie sie Anfang 2019 über Tage in Berlin-Köpenick das Leben von Tausenden von Menschen beeinträchtigt haben, gewappnet. Dazu kommt, dass man auf Dauer Kosten spart und gleichzeitig viel für den Klimaschutz tut.

Heute ist die Möglichkeit eines eigenen solarbetriebenen Hauskraftwerks erschwinglich und wird schnell rentabel. Dabei kommt es auf hochwertige Module, Wechselrichter, Speicher sowie eine intelligente Steuerung an.
„Wir bieten Lösungen, mit denen es möglich ist, das Haus im Alltag und erst recht bei Stromausfall weitgehend unabhängig vom öffentlichen Stromnetz zu machen“, erläutert Thomas Wetzel.
Er ist Geschäftsführer vom „Energiepark Brandenburg“ und kennt sich mit seinem auf 23 Mitarbeiter angewachsenen Team detailliert mit erneuerbaren Energien aus.

Eigenes „Hauskraftwerk“
Eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach ist der erste Schritt. Weil die Sonne aber nicht immer scheint, muss ein Stromspeicher hinzukommen. „Die Technologie des von uns angebotenen Hauskraftwerks ist einzigartig und in 38 europäischen Ländern patentgeschützt. Da ein Solarwechselrichter und ein Energiemanagementsystem integriert sind, versorgt unser Gerät im Alltag und kann bei Stromausfall ein eigenes Netz aufbauen, um das Haus weiter mit Energie zu versorgen“, beschreibt Thomas Wetzel das Prinzip des Ersatzstromspeichers.

Mehr als ein Stromspeicher
Das Hauskraftwerk ist eine Komplettlösung, die alle Energieflüsse im Haus steuern kann. Mit der Sonnenenergie wird gekocht, gewaschen, gekühlt und im Internet gesurft oder das Elektroauto aufgeladen. Das System ist nachrüstbar und braucht nicht viel mehr Platz als eine Waschmaschine. Möglich ist die Befestigung an der Wand oder auf einem Standfuß.
„Wir helfen natürlich gerne, Fördermöglichkeiten auszuschöpfen, stehen für alle Fragen zur Seite und kümmern uns um schnelle Hilfe, wenn es einmal ein Problem gibt“, bietet Thomas Wetzel an. Mit seinen Lösungen muss man also selbst bei Totalausfall des öffentlichen Stromnetzes nicht im Dunkeln sitzen und kann die Heizung weiterhin wie gewohnt betreiben!