Willkommen in Falkensee
0 30/6 92 02 10 52 ← Zurückgehen

Bald neuer Standort in Zeestow

03322/2864092 03322-2864092 033222864092 0174/3108034 0174-3108034 01743108034
HP-Containerdienst
Holger Papke
Adresse:Dyrotzer Weg 2, 14641 Wustermark OT Dyrotz-Luch
Telefon:0 33 22/2 86 40 92
Telefon:01 74/3 10 80 34
Website:www.hp-containerdienst.de

Container und Tiefbau

Stand: Juni 2018

Es gibt immer etwas zu entsorgen oder zu buddeln. Wer das gekonnt auf die Reihe bekommt, ist in Falkensee und Umgebung gefragt.

Dies trifft auf Holger Papke zu. Er hat entsprechend der wachsenden Aufgaben seinen Maschinenpark kontinuierlich erweitert. Das hat nun dazu geführt, dass das bisherige Firmengelände in Wustermark zu klein wurde.
Deshalb hat der Fachmann reagiert: Der neue Standort ab 2019 wird im Gewerbe­gebiet Zeestow in Brieselang sein. „Da haben wir doppelt soviel Platz“, strahlt Holger Papke.

Schrott und Schutt
Große Neuerung wird dann ein Schrotthandel werden. „Zudem wird es eine Annahmestelle für gemischte Bauabfälle, Bauschutt, Holz, Astwerk und diverse andere Abfälle geben. Firmen und Privatpersonen können hier entsprechende Materialien abgeben und sicher sein, dass alles umweltgerecht weiterbearbeitet wird“, kündigt Holger Papke an.

Abriss und Entsorgung
Wie bisher bietet das Unternehmen Absetz- und Roll­container mit bis zu 40 Kubikmeter Fassungsvermögen. Die Fachleute sorgen für den Abriss von Schuppen, Garagen oder Häusern und beräumen Grundstücke. Sogar Baumfällungen sind möglich. Der große Technikpark mit Radladern, großen und kleinen Baggern und Lkws kommt zudem für Baugruben, Erd­arbeiten und Geländeauf­füllungen zum Einsatz.

Schüttgut und Siebtrommel
Wer ein Grundstück hat oder baut, der ist auf die Anlieferung von Sand und Kies, Füll- oder Oberboden, Rindenmulch, Splitt oder Recyclingmaterial angewiesen. Die Firma von Holger Papke besorgt und liefert Schüttgüter in nahezu jeder Menge schnell und zuverlässig. Die eigene Siebtrommel ist ideal, um abgetragenen Oberboden von vielen unerwünschten „Zutaten“ zu befreien.
Die gewonnene Erde wird durch Zumischungen je nach Einsatzzweck aufbereitet und ist anschließend als Mutterboden einsetzbar. Von Brieselang aus geht das dann weiterhin so flott wie man es bisher schon gewöhnt ist.