Willkommen in Falkensee
0 30/6 92 02 10 55

Die vielseitige Praxis von Martin Ehlers hilft mit Gerätetherapie bei der Vorbeugung von Wirbelsäulenproblemen.

03322/233895 03322-233895 03322233895
Physiotherapie und Osteopathie Martin Ehlers
Martin Ehlers
Adresse:Poststraße 48-50
14612 Falkensee
Telefon:0 33 22/23 38 95
Website:www.physiotherapie-martin-ehlers.de

Natürliche Therapien gegen Schmerzen

Stand: Juni 2021

So verschieden Schmerz­ursachen sein können, so vielfältig und differenziert müssen die Behandlungen sein.

Seit 15 Jahren ist die Physiotherapiepraxis von Martin Ehlers eine bewährte Adresse für alle, die Schmerzen insbesondere im Rücken haben. Die schonende und gezielte Behandlung von Wirbelsäulen- und Gelenkproblemen spielt in seiner Praxis eine große Rolle. Das gilt für akute Beschwerden ebenso wie für chronische Verläufe.

Hilfe für den Rücken
Alle Physiotherapeuten seiner Praxis sind in „Manueller Therapie“ ausgebildet. Damit lassen sich Blockierungen und Verspannungen wirksam lösen. Außerdem können Gelenke und die Wirbelsäule mobilisiert werden.
Weiter häufig gefragt sind Krankengymnastik, Wärmeanwendungen wie Fango und Heißluft, Ultraschall und Massagen sowie Schlingentischbehandlungen.

Therapie am Gerät
Martin Ehlers baut die Gerätetherapie weiter aus. Es gibt sie für Kassenpatienten und Privatzahler. Zu den vorhandenen vier Geräten werden noch drei weitere hinzukommen. Damit lässt sich die Belastungs­fähigkeit nach Unfällen wiederherstellen.
Außerdem werden sie zur Prävention eingesetzt, um Wirbelsäulenproblemen entgegenzuwirken.

Ergänzend Osteopathie
Osteopathie kommt zur Anwendung, wenn funktionelle Störungen die Ursache von Beschwerden sind. Sie bietet sich bei Migräne, Tinnitus, Wirbelsäulenbeschwerden, Sehstörungen, Spannungskopfschmerzen oder Kiefergelenksproblemen an. Dabei werden zusätzlich Bereiche wie Schädel und innere Organe behandelt.
Martin Ehlers regt mit weichen Behandlungsgriffen die Selbstheilung an. Wichtig ist, dass er als osteopathischer Heilpraktiker Akutpatienten auch ohne ärztliche Verordnung behandeln kann.

Erstellt: 2021