Willkommen in Falkensee
0 30/6 92 02 10 55

Brücke zwischen Mensch und Haustier: Neuer Verein will schon Kinder für Tierschutz begeistern

0177/8758484 0177-8758484 01778758484
Sonnenzeiten für Tiere e.V.
Petra Birkholz
Telefon:01 77/8 75 84 84
Website:www.sonnenzeiten-ev.de

Leckeres aus der Futterbox

Stand: Juni 2021

Tiere brauchen Zuneigung und Verständnis, ganz wie wir Menschen. Doch woher will man wissen, wie mit Hunden, Katzen, Meerschweinchen oder anderen Lebewesen umzugehen ist?

„Tierliebe geht doch schon bei den Kleinen los. Wenn diese lernen, mit Tieren umzugehen, werden sie diese später nicht misshandeln“, beschreibt Petra Birkholz.
Die mittlerweile 60-jährige frühere Verwaltungsangestellte in Berlin möchte mit ihrem Verein „Sonnenzeiten“ neue Wege gehen: „Tierschutz beginnt bei uns, bevor ein Tier in Not gerät“, erklärt sie.

Von klein auf lernen
Um dieses Ziel zu erreichen, bietet sie an, kostenlos in Kitas und Schulen zu kommen. Hier geht es dann um spannenden Naturschutz, um Einblicke in unsere Umgebung.
„Wir helfen, Wild- und Haustiere kennenzulernen und unsere natürliche Umgebung zu schätzen“, erklärt sie. Außerdem hat der Verein Materialien zusammengestellt, mit denen Erzieher und Lehrer arbeiten können.
Petra Birkholz hat ihre Wurzeln im Auslandstierschutz. Allerdings erkannte sie bald, dass es immer nur winzige „Tropfen auf den heißen Stein“ sein können, wenn misshandelte oder vernachlässigte Tiere an neue Stellen in der Region vermittelt werden.
So kam die Idee auf, die Menschen hier in die Lage zu versetzen, ihre Tiere richtig zu behandeln.

Tiertafel
Neben Pädagogik gilt ihr Herz den Berliner Obdachlosen sowie Geringverdienern. „Die lieben in der Regel ihre Tiere abgöttisch. Allerdings haben sie häufig das Problem, dass ihnen das Geld für Futter und Arztbesuche fehlt. Hier springen wir mit unseren Futtersammelstellen sowie mit Geldspenden ein. Mit diesen werden dann die Tierärzte bei Bedarf bezahlt“, nennt sie weitere Aktivitäten.
Zudem wird, ähnlich zu den bekannten Einrichtungen für Menschen, eine „Tafel für Tiere“ unterhalten.
„Wir haben momentan etwa 60 Hunde und Katzen, die davon profitieren“, beschreibt sie ein Problem, das man oftmals nicht vor Augen hat.
Ungewöhnlich ist, dass der Verein eine eigene Nähgruppe unterhält. Diese sammelt sich um Daniela Hecht und fertigt „Hundemäntel auf Maß“.
Schließlich macht die kalte Jahreszeit manchem Vierbeiner ebenfalls zu schaffen!

Erstellt: 2021