Willkommen in Falkensee
0 30/6 92 02 10 55

Das Team von „German Sitec“ plant, installiert und wartet Einbruchmeldeanlagen und Kamerasysteme.

03322/421343 03322-421343 03322421343
German Sitec GmbH Alarm- und Sicherheitstechnik
Robert Marquardt
Adresse:Bredower Straße 45
14612 Falkensee
Telefon:0 33 22/42 13 43
Website:www.german-sitec.de

Effizienter Schutz mit staatlicher Förderung

Stand: Juni 2021

Die Hoffnung, dass Einbrecher ihre Tätigkeit einstellen, wenn viele Hausbesitzer im Homeoffice arbeiten, hat sich nicht erfüllt.

Sie beobachten wie schon immer die Gewohnheiten und schlagen dann zu, wenn gerade niemand da ist. Das betrifft das private Wohnen und Ferienhäuser ebenso wie Betriebe und Firmengelände. Bei Letzteren ist durch Kurzarbeit und zeitweilige Schließungen das Risiko sogar noch gewachsen.

Eigentum aktiv schützen
„Viele Gastronomiebetriebe waren über Monate geschlossen. Sie waren damit noch stärker von Einbrüchen bedroht als zuvor. Andererseits war Zeit, um sich intensiver mit intelligenter Sicherheitstechnik auseinander­zusetzen. Wir beraten alle Interessenten kostenfrei. Dies geschieht vor Ort, schließlich ist jedes Objekt anders“, zeigt Robert Marquardt den Weg zu mehr Schutz und Sicherheit. Er ist der Geschäftsführer von „German Sitec“.
Das Unternehmen hat sich auf Planung, Installation, Betrieb und Wartung von technischen Sicherungseinrichtungen spezialisiert.

Intelligente Alarmsysteme
Wichtiger erster Schritt könnte sein, Fenster und Türen durch Alarmmelder zu überwachen. „Dabei kann man sich frei im Inneren bewegen. Trotzdem wirkt durch neueste Technik von Markenherstellern wie Abus, Telenot oder Jablotron ein Rundumschutz. Ist man abwesend, kommt die Sicherung des Innenraums, beispielsweise mit Bewegungsmeldern oder Videoüberwachung, dazu. Man kann Komplettsysteme einsetzen oder ganz nach Bedarf einzelne Module verwenden“, zeigt Robert Marquardt die Vielzahl der Möglichkeiten auf.

Anbindung an Wachdienst
Um Einbrecher so schnell wie möglich dingfest zu machen, empfiehlt sich die direkte Alarmaufschaltung wie zur Partnerfirma „German Security“. Von der Einsatzzentrale in Falkensee rücken dann sofort geschulte Objektschutzkräfte zum Ort des Signals aus.
„German Security“ ist der regionale Marktführer für Sicherheit. Das Unternehmen wurde Kooperationspartner der Polizei des Landes Brandenburg.

Video und Smartphone
Stark zugenommen hat der Einsatz von modernen Video- und Nachtsichtkameras für die Außen- und Innenraumüberwachung. Jeder Täter, der so eine Kamera sieht, weiß, dass alles digital aufgezeichnet wird. Zugleich lassen sich die Live-Bilder per Smartphone, Tablet und PC von überall und jederzeit betrachten.

Transponder als Türöffner
Immer beliebter werden elektronische Schließsysteme. Sie lassen sich gut mit dem An- und Ausschalten von Alarmtechnik kombinieren. Jedes Haushaltsmitglied oder jeder Firmenmitarbeiter bekommt einen Transponder. Dieser lässt sich so programmieren, dass genau geregelt wird, wer wann und wo Zutritt hat.

Staatliche Förderung
Einbruchschutz wird vom Staat mit bis zu 20 Prozent der Investitionskosten gefördert.
„Wir bieten neben dem Kauf eine Finanzierung an. Ein Starterset zur Überwachung von Räumen sowie Türen und Fenstern schlägt dann mit gerade mal 99 Euro monatlich über 24 Monate zu Buche“, bietet Robert Marquardt an.

Erstellt: 2021